Drucken
Kategorie: Rezepte von Waldenser-Spezialitäten

Kartoffeln am Spieß

"Davon könnte ich zwei essen", war der begeisterte Kommentar einer Landfrau beim Probieren der "Kartoffeln am Spieß". Und eine Kollegin: Der Spieß ist der Super Clou unter diesen Rezepten! Und so preiswert!

Beraterin Beaupoil-Schmitz rät, den mageren Speck schon in gewünschter Dicke (einen halben Zentimeter) zu kaufen. Die vorbereiteten Spieße eignen sich auch hervorragend für den Grillabend. Man kann sie im Backofen fast fertiggaren und später auf dem Grill noch einige Minute von allen Seiten nachgaren.

Wenn man Gäste hat, lassen sich 20 dieser Spieße auf einmal auf dem Blech backen.

1 KG mittelgroße Kartoffeln
Salz, Schwarzer Pfeffer
750 gr. große Zwiebeln
würzflüssiger Kümmel
250 g magerer Räucherspeck
Edelsüßpaprika
1-2 Esslöffel Butter

Kartoffeln waschen, in fingerdicken Scheiben schneiden und auf Küchenkrepp trocknen, von einer Seite mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die geschälten Zwiebeln in 1/2cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls von einer Seite mit würzflüssigem Kümmel beträufeln. Räucherspeckscheiben (1/2 cm dick) mit Edelsüßpaprika bestreuen.

Diese gewürzten Zutaten 10 Minuten durchziehen lassen und abwechselnd auf Spieße reihen. Dabei beginnt und endet man mit Endstücken der Kartoffeln. Aluminiumfolie mit Butter einpinseln und Spieße darin einwickeln. Backofen auf großer Hitze vorheizen, dann Spieße bei 200° C etwa 30 - 40 Minuten backen. In Alupäckchen servieren.


Mit freundlicher Unterstützung von Frau Jaggy, Gasthaus "Kanne-Post" 75438 Knittlingen