Drucken
Kategorie: Das Waldenserdenkmal

Das Waldenserdenkmal wächst und wird bald aufgestellt

 

Waldenserdenkmal: Das Türblatt wird gebautDas Waldenserdenkmal „Tor des Ankommens“ wurde in den letzten Wochen hergestellt. Am 23. Juni 2015 wurde bei der Firma Birkenmeier in Breisach begonnen das Denkmal  aus Beton zu gießen. Um einen Bezug zur Heimat herzustellen, wurde symbolisch einheimisches Sandsteingranulat vom Grünwettersbacher Steinbruch Schäfer dem Beton zugemischt. Durch das Sandstrahlen der Oberfläche wird diese Zusammensetzung sichtbar. Die Oberflächen des Denkmales sollen durch einen Antigraffitiüberzug geschützt werden.

Das Denkmal hat eine Höhe 300 cm, eine Gesamtbreite 210 cm, sowie eine Tiefe 30 cm. Das Türblatt hat die Maße 260 x 110 x 40 cm. Das Gesamtgewicht ohne Fundament beträgt 4,15 Tonnen, hiervon wiegt das Türblatt 2,6 Tonnen.

Eine Besonderheit sind die drei fächerförmigen Strahlen, die im Türblatt aus Plexiglas eingearbeitet sind. Diese leuchten nach allen Seiten, sie reflektieren am Tag das Sonnenlicht, wobei dieser Effekt bei Dunkelheit durch eine innenliegende LED-Beleuchtung verstärkt wird. Die Elektroversorgung für die Beleuchtung wird durch ein innenliegendes Rohr gewährleistet und ist an die Straßenbeleuchtung gekoppelt.


Update: (Stand 26.08.2015)

Die Einzelteile des Denkmals sind alle fertig gegossen. Die Aufstellung und Montage des Waldenserdenkmals ist für den 01. September geplant. Das Türblatt mit den montierten LED-Plexiglasscheiben wird im fertigen Zustand angeliefert. Das Tor bestehend aus den beiden Pfosten und dem Sturz wird vor Ort zusammen gebaut und auf das bereits bestehende Fundament montiert. Nach dem Aufstellen bleibt das Denkmal bis zu seiner Einweihung verhüllt.

Update: (Stand 01.09.2015)

Das Waldenserdenkmal wurde heute am Waldenserplatz aufgebaut. Der Aufbau dauerte ca. 6 Stunden. Das Denkmal bleibt bis zu den Einweihungsfeiern verhüllt. Daher werden Bilder vom fertigen Denkmal erst nach der offiziellen Enthüllung veröffentlicht. Einige Aufbau-Bilder findet Ihr auf unserer Facebook-Seite.

 

Einzelteile das Waldenserdenkmals im Betonwerk


 

Das Künstlerpaar Barbara Jäger und OMI Riesterer am 23.07.2015  in der Fa. Birkenmeier in Breisach bei Zuschütten der Heimaterde. (Foto von Thilo Mechau)Das Karlsruher Künstlerpaar Barbara Jäger und OMI Riesterer hatte im Jahre 2014 den städtischen Wettbewerb mit ihrem Modell "Tor des Ankommens" gewonnen. Der Siegerentwurf besteht aus einem massiven Torrahmen und einer halb geöffneter Tür. Modell Waldenserdenkmal PalmbachDies symbolisiert das "Ankommen der Waldenser" nach ihrer jahrelangen Flucht und Vertreibung. Das Waldenserdenkmal wird nun auf dem neuen Waldenserplatz an der Talstraße verwirklicht.

Das Waldenserdenkmal soll Anfang September angeliefert und aufgestellt werden.

Die Enthüllung mit Einweihung erfolgt am Sonntag, 13. September 2015 durch Herrn Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Waldenserplatz Palmbach

  Der Palmbacher Waldenserplatz wartet auf sein Denkmal.